Drei Delegierte der SPD Werra-Meißner beim Bundesparteitag in Berlin

„Wir waren überwältigt von der Stimmung, der Inszenierung und dem 100%igen Ergebnis für Martin Schulz auf dem außerordentlichen Bundesparteitag der SPD, der am Sonntag in der „Berlin Arena“ stattfand.
Wir bringen die gute Stimmung und die positive Strahlkraft aus Berlin mit in den Werra-Meißner-Kreis!“ Dies war für die Delegierten Christa Angerhausen (Wehretal), Thomas Eckhardt (Sontra) und Karl Montag (Eschwege), wie sie mitteilten, ein einmaliges Erlebnis bei diesem historischen SPD Bundesparteitag als Delegierte des Bezirks Hessen-Nord, dabei zu sein.

Karina Fissmann will wieder SPD-Vorsitzende im Werra-Meißner-Kreis werden

Karina Fissmann kandidiert auf dem Unterbezirksparteitag der SPD Werra-Meißner am 25. März 2017 erneut als Vorsitzende ihrer Partei. "Ich möchte meine Arbeit der letzten vier Jahre gerne fortsetzen", so die 30-jährige, die nun zum dritten Mal für den Posten kandidiert und um das Vertrauen der Delegierten bittet. "Die SPD ist bundesweit im Aufschwung. Mit Martin Schulz als Kanzlerkandidaten und bislang 24 neuen Mitgliedern im Werra-Meißner-Kreis freue ich mich auf eine spannende Zukunft", so Karina Fissmann.


Freude über Aufnahme weiterer Kitas in Bundesförderprogramm für sprachliche Bildung

Erfreuliche Nachrichten erhielt der Staatsminister für Europa und heimische Bundestagsabgeordnete Michael Roth von seiner Kabinettskollegin, Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) in Berlin: Weitere Kindertagesstätten in unserer Region sollen in das Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ aufgenommen werden. Das Programm dient der Stärkung frühkindlicher sprachlicher Bildung, der Förderung einer inklusiven Pädagogik und der Zusammenarbeit mit den Familien der betreuten Kinder.

Studie zur Belastung von Lehrerinnen und Lehrern abgelehnt – wovor fürchtet sich Schwarz-Grün?

Mit den Stimmen der Abgeordneten von CDU und Bündnis90/Die Grünen hat der Kulturpolitische Ausschuss (KPA) des Hessischen Landtags einen Antrag der SPD-Fraktion abgelehnt, der eine Studie forderte zur Untersuchung der besonderen Belastungen der Lehrerinnen und Lehrer an Hessens Schulen. „Obwohl -zig Lehrerinnen und Lehrer, insbesondere von Grundschulen, immer wieder öffentlich protestieren und darauf hinweisen, dass sie besonderen Belastungen ausgesetzt sind, verweigern CDU und Grüne die Auflage einer wissenschaftlichen Studie dazu.


Lothar Quanz

In der letzten Ausschusssitzung für Soziales und Integration des Werra-Meißner-Kreises wurde bei der Beratung eines Berichtsantrages zur Situation der Kita-Betreuung im Werra-Meissner-Kreis die Kritik am Kinderförderungsgesetz (KiföG) des Landes Hessen seitens der SPD-Fraktion noch einmal deutlich.

Im Bericht wurde aufgezeigt, dass insbesondere die Zeiten zur Vor-und Nachbereitung bzw. für Leitungskräfte und die pauschalen Ausfallzeiten nicht ausreichend sind.

Neue Wege gehen

„Ein neues Jahr heißt neue Hoffnung, neues Licht, neue Gedanken und neue Wege zum Ziel.“ So stand es in der Einladung zum umgestalteten Neujahrsempfang der SPD Werra-Meißner. Ein solcher neuer Weg führte Mitglieder, Freunde und Koalitionspartner auf den Hohen Meißner, um den ebenfalls neu gestalteten Geo-Naturpark Frau-Holle-Land gleich in dreifacher Weise neu zu erleben: wandernd, informativ und kulinarisch.