Stadtverband Bad Sooden Allendorf

Der Bürgermeisterkandidat Jens Richter besucht momentan alle Haushalte und stellt sich persönlich den Bürgerinnen und Bürgern vor. „Ich höre mir die Probleme und Nöte der Menschen an. Das ist mir wichtig. Als Bürgermeister muss man wissen, wo der Schuh drückt“, so Jens Richter. Oftmals drehen sich die Gespräche um den Kommunalen Schutzschirm und die Sorge, dass Bad Sooden-Allendorf an Attraktivität verliere.

Stadtverband Bad Sooden Allendorf

„Bad Sooden-Allendorf lebt durch das Engagement der Bürgerinnen und Bürger. Sie immer mehr an der Haushaltskonsolidierung zu beteiligen, ist der falsche Weg“, so Bürgermeisterkandidat Jens Richter.


Stadtverband Bad Sooden Allendorf

Jens Richter, Bürgermeisterkandidat in Bad Sooden-Allendorf, will die Kur- und Badestadt besser vermarkten. Daher hat er sich zusammen mit Ronald Gundlach und Staatsminister Michael Roth ein Bild von den Angeboten der Werratal-Therme und des Gradierwerks gemacht. Um den Standort zu sichern ist es u. a. wichtig, die Angebote der Werratal-Therme weiter auszubauen und dem Bedarf anzupassen.

Stadtverband Bad Sooden Allendorf

Bad Sooden-Allendorfs Bürgermeisterkandidat Jens Richter hat sich jüngst von den touristischen Angeboten der Stadt ein Bild gemacht. „Eingebettet im Werratal, mit zahlreichen Erholungsangeboten, wie z.B. der Therme und einzigartigen Fachwerkhäusern, hat Bad Sooden-Allendorf seine Potenziale noch längst nicht ausgeschöpft“, so der Bürgermeisterkandidat.


Stadtverband Bad Sooden Allendorf

Michael Roth zu einem Blitzbesuch in der Badestadt

Zusammen mit Jens Richter (Bürgermeisterkandidat Bad Sooden-Allendorf), Peter Hieronimus (SPD-Fraktionsvorsitzender Bad Sooden-Allendorf) und rund zwei Dutzend interessierten Bürgern informierte er sich über den aktuellen Stand in der Kur- und Badestadt.

Die Vermarktung und Angebote der Werratal-Therme und des Gradierwerkes wurden thematisiert. Beide Objekte hat Jens Richter bereits auf seinem Notizzettel, um sie zukunftsentscheidend auf den Weg bringen zu können.

Stadtverband Sontra

Am vergangenen Samstag erhielt Thomas Eckhardt, Bürgermeisterkandidat in Sontra, prominente Unterstützung im Wahlkampf. Der Landesvorsitzende der SPD, Thorsten Schäfer-Gümbel, besuchte Sontra und kam mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch. Treffpunkt war der Marktplatz mit dem Eisernen Kumpel, dem kürzlich eingeweihten neuen Wahrzeichen der Berg- und Hänselstadt. Von hier aus wurde das Bergbaumuseum besichtigt.